arrow-right2enveloplinklocationmenuminusofficephoneplusprinteruser-tieuserwaage
Zum Seiteninhalt springen
Barockgarten Arkenstede

MIT Landesverband Oldenburg

Der MIT Landesverband Oldenburg setzt sich zusammen aus acht Kreisverbänden mit insgesamt 1.500 Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft zusammen. Hierzu zählen die Kreisverbände Ammerland, Cloppenburg, Delmenhorst, Oldenburg-Stadt, Oldenburg-Land, Wilhelmshaven-Friesland, Vechta und der Wesermarsch. Die MIT ist das Sprachrohr für die mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Wir wissen als Unternehmer, was für unsere Unternehmen am besten ist und wie richtige Wirtschaftspolitik gestaltet wird. Auf Bundesebene umfasst die MIT rund 27.000 Mitglieder, in Niedersachsen über 4.800 Mitglieder, davon kommen fast 1.500 aus dem MIT Landesverband Oldenburg.

Mehr erfahren

Aktuelles

Mittelstandstag in Wolfenbüttel

MIT Landesverband Oldenburg

Beim 34. Landesmittelstandstag in Wolfenbüttel wurde nach 12 Jahren ein neuer Landesvorsitzender gewählt. Werner Lübbe trat nicht zur Wiederwahl an und wird durch den 40-jährigen Holger Bormann aus Wolfenbüttel beerbt. Auch die Mittelstandsunion in Oldenburg war zahlreich vertreten.

Mehr erfahren

Weitläufiges EU-Verbandsklagerecht behindert Windkraftausbau

MIT Bundesverband

Laut der Bundesregierung hat die Zahl der juristischen Verfahren gegen den Bau von Windkraftanlagen und anderen Einrichtungen mit umweltrechtlicher Relevanz in den letzten Jahren über 60 % zugenommen. Die MIT fordert in diesem Zusammenhang, das Verbandsklagerecht in Umweltfragen zu beschränken.

Mehr erfahren

MIT-Forderungen im CDU-Wahlprogramm

MIT Bundesverband

Die Bundes-Mittelstandsunion hat die konkreten Forderungen der MIT innerhalb des Wahlprogrammes zusammengefasst und auf die wichtigsten 25 wirtschaftspolitischen Forderungen fokussiert.

Mehr erfahren

MIT trifft sich in Molbergen

MIT Kreisverband Cloppenburg

Der am 04.03.2021 neu gewählte Cloppenburger Kreisvorstand traf sich am 23.06.2021 das erste Mal wieder in Präsenz. In Molbergen wurde das neu gestaltete Café von Behrens-Meyer besichtigt.

Mehr erfahren

CDU/CSU beschließen Bundestagswahlprogramm

MIT Bundesverband

Am Montag haben CDU/CSU nach einer gemeinsamen Sitzung der Parteigremien das beschlossene Bundestagswahlprogramm vorgestellt.

Mehr erfahren

Finale des CDU-Programmprozesses mit Friedrich Merz

CDU Deutschlands

Die Bundes-CDU hat mit dem Thema “Mit Innovationen zum Restart nach der Krise!” ihren Beteiligungsprozess für das Bundestagswahlprogramm abgeschlossen. Friedrich Merz und Armin Laschet diskutierten mit vielen Online-Parteimitgliedern über Wege, wie die Wirtschaft nach Corona wieder in die Gänge kommen kann.

Mehr erfahren

Sachsen-Anhalt-Wahl gibt Rückenwind für Laschet

CDU Deutschlands

Mit einem in dieser Deutlichkeit unerwarteten Wahlsieg hat die CDU Sachsen-Anhalt die letzten Landtagswahlen vor der Bundestagswahl für sich entscheiden können. Haseloff konnte viele Wähler mit Standhaftigkeit, aufrechter Politik und einem dezidiert bürgerlich-konservativen Programm überzeugen.

Mehr erfahren

MIT Delmenhorst wählt Vorstand digital

MIT Kreisverband Delmenhorst

In einer Pandemie-bedingten digitalen Mitgliederversammlung wählten die Mitglieder der Mittelstandsunion Bernadetté Huntemann erneut zur Vorsitzenden. Der scheidenden Bundestagsabgeordneten Astrid Grotelüschen wurde für ihr jahrelanges Engagement gedankt.

Mehr erfahren

Termine

MIT Kreisverband Vechta

Kreismittelstandstag

im Autohaus Mercedes-Anders in Vechta

MIT Welle als Plattzhalter

Ulf Bergelt

Beisitzer Varel

Ich bin in der MIT, weil der Mittelstand als Rückgrat der Deutschen Wirtschaft unbedingt eine Interessenvertretung in Berlin und in Hannover braucht und ich selbst schon immer Spaß an gestaltender Mittelstandpolitik hatte.

Anke Müller de Rot

Beisitzerin, Stellv. Vorsitzende "Frauen im Mittelstand"

Ich bin in der MIT, weil ich hier aktiv für die Belange der Mittelständler tätig werden und politisch Einfluss nehmen kann.

Astrid Grotelüschen MdB

Vorsitzende

Ich bin in der MIT, weil möglichst viele Menschen davon zu überzeugen, dass unsere soziale Marktwirtschaft, im Sinne Ludwig Erhard, die menschenfreundlichste und bestmöglichste Wirtschaftsform ist.